Wozu vorgeformte Reparaturbleche?

Erste Einschränkung: Hier sehen wir einen Experten bei der Arbeit. Die wenigsten Hobbyschrauber sind in der Lage, diese Arbeit so sauber durchzführen. Das hat weniger damit zu tun, dass den meisten von uns die benötigten Werkzeuge und Maschinen fehlen. Vielmehr macht gerade beim Spenglern Übung den Meister.

Zweite Einschränkung: Die hergestellten Kotflügel sind für einen echten Oldtimer. In diesem Fall für einen Lagonda aus dem Jahr 1934. Bei Youngtimern sind die Formen komplexer und man muss vielleicht doch auf gebrauchte Teile vom Schrotti oder Formteile aus dem Zubehör zurückgreifen.

Trotzdem ist es schön, dem Mann bei der Arbeit zuzuschauen. Und man sieht, dass mal wieder besonders die Feinarbeit die meiste Arbeitszeit frisst.

Teil 1 (ein Kotflügel entsteht aus 0.8mm Blech):

Teil 2 (Falze, Verstärkungen, Halter und Schlussarbeiten):

Schlagwörter: , ,

Leave a Reply