Fallende Preise bei britischen Oldtimern

Die aktuelle Ausgabe (19. Juli 2017) der britschen Zeitschrift Classic Car Weekly thematisiert den Brexit, die zunehmende Unsicherheit im Königreich und allgemein fallende Preise bei hochpreisigen Oldtimern. Bei Versteigerungen eines Jensen Interceptor oder eines Jaguar E-Type Series III sind deutliche Rückgänge zu erkennen und für 2018 sagen die Experten weiter fallende Preise voraus.

Wohlgemerkt bezieht sich dies nur auf den Markt für klassische Automobile auf der Insel. Für den einen oder anderen könnte es also zukünftig interessant sein, im Herkunftsland nach britischen Oldtimern zu suchen. Wie man diese dann nach Deutschland bekommt, ist übrigens hier beschrieben.

Dazu kommt, dass mit fallendem Wert des Pfund gegenüber Euro insgesamt eine günstigere Einkaufssituation für Kontinentaleuropäer entstehen wird. Sollte der Kursverlauf sich weiterhin so entwickeln wie in den letzten zwei Jahren, werden wir noch vor Jahresende eine EUR-GBP Parität sehen.

Damit lägen die Preise für einen guten Jaguar E-Type bei 43.000 EUR, für einen Austin Healey 3000 MK III bei 46.000 EUR wohingegen sich die Preise bei Fahrzeugen unter der 30.000 Pfund Marke eher stabil bleiben sollen.

Kursverlauf Britisches Pfund – Euro (Sept. 2015 bis Juli 2017)

Erlebnisse beim Gebrauchtwagenkauf

So mancher liest nur zum Zeitvertreib Gebrauchtwagenangebote bei mobile.de oder autoscout24. Mache ich auch. Noch interessanter finde ich allerdings die Angebote bei ebay, weil hier mehr Prosa im Text zu lesen ist. Nur Bilder gucken ist dagegen eher langweilig.

Hin und wieder muss aber tatsächlich ein neues Fahrzeug ins Haus und da hilft das Stöbern in den Anzeigen allein nicht. Nur mutige bieten blind auf ebay-Ladenhüter. Und so kam es, dass wir uns einen spanischen Kleinwagen irgendwo zwischen Leverkusen und Düsseldorf ansahen. Preislich war das Angebot schon an der oberen Grenze. Nicht an der Grenze von unserem Budget sondern vielmehr an der Grenze des unverschämten: 1200 EUR über dem Händler-Verkaufspreis gemäß DAT. Es handelte sich aber um einen Privatverkauf ohne Gewährleistung. In der Anzeige wurde explizit darauf hingewiesen, dass es sich um einen Festpreis handelt und der Wagen gekauft wird wie besehen.

Bei der Besichtigung fiel auf: Auto nicht gereinigt – weder innen noch außen. Gut – das ist kein Mangel, trübt aber schon mal den Gesamteindruck. Bremsscheiben mit Flugrost vom langen Stehen. Drei von vier Felgen mit tiefen Bordsteinschürfwunden. Abnutzungen am Einstieg, am Kofferraum, am Lenkrad. Aber der Hammer war der Auffahrschaden am Heck: Risse in der Stoßstange, Klappe eingedellt. Von all diesen Mängeln stand nichts im Angebot. Der Verkäufer sagte dazu, er könne ja nicht allen Kleinkram aufzählen, er hätte schließlich noch acht andere Autos zu verkaufen. Was für ein Privatverkäufer ist das, der noch acht andere Autos im Angebot hat? Das ist so gelogen wie der angebliche Zahnriemenwechsel, über den es aber leider keine Rechnung mehr gibt…

Abfahrt wegen Zeitverschwendung!

Der Adler ist gelandet

Neuzugang in der Youngtimer Garage und doch schon ein echter Oldtimer:

Ich habe nun eine über 65 Jahre alte Adler 30-1, erworben über das große Internetauktionshaus im Doppelpack mit einer Frobana. Letztere gibt mir allerdings noch Rätsel auf und geht eventuell nach erfolgter Aufbereitung wieder in den Verkauf. Die Firma Adler – heute Dürkopp Adler AG, früher Kochs Adler Nähmaschinenwerke AG – aus Bielefeld stellte Fahrzeuge (Autos, Fahrräder, Roller) aber eben auch hochwertige Nähmaschinen her. Details und Bilder gibt es hier.

Mit dieser Maschine allein sollte man nicht professionell als Sattler arbeiten. Aber um kleine Reparaturen im Fahrzeuginnenraum oder am Cabriodach selbst durchführen zu können, kann man sich mit einer Nähahle quälen oder eine Sattlernähmaschine nutzen. Vor dem ersten Einsatz erfolgte allerdings erst einmal die Demontage und Reinigung. Offensichtlich war diese Adler 30-1 lange Jahre im harten Einsatz und danach eine Weile vergessen, bevor sie nun wieder zum Leben erweckt wurde. Gammel, Schmutz und Rost nagen am Zahn der Zeit. Keine Angst: Es ist zwar alles ein bischen kleiner und feiner als bei den sonst von mir beschraubten Autos, aber die Mechanik der Maschine ist extrem robust und die Funktionsweise der wichtigsten Teile erschließt sich schnell von selbst.

 

Eine alte 30-1 bis zu dem Zustand ganz unten werden noch drei volle Tage Arbeit vergehen. Einzelteile wie fehlende Schrauben, neuer Treibriemen, Spulgummi, Nadeln und Faden sind bestellt und kommen schnell geliefert von www.altenaehmaschine.de

Eine alte Adler 30-1. Bis zu dem Zustand ganz unten werden noch mehr als drei volle Tage Arbeit vergehen. Einzelteile wie fehlende Schrauben, neuer Treibriemen, Spulgummi, Nadeln und Faden sind bestellt und kommen schnell geliefert von www.altenaehmaschine.de

Der Untertisch bei Ankunft in Köln. Stabil schon, aber grob Misshandelt und optisch völlig fertig.

Der Untertisch bei Ankunft in Köln. Stabil schon, aber viele Jahre grob misshandelt und nun optisch völlig fertig. Die Mechanik schleift und quietscht.

Hier kann man schon die erheblichen Fortschritte beim Untertisch erkennen. Erst abschleifen, dann Lasur und zweifach Klarlack aufgetragen. Die Mechanik wurde entfettet, gereinigt und poliert. Leider fehlen hier die Bilder von der Reinigung der Maschine selbst. Sie waren trotz Blitzlicht verwackelt. Erstreinigung erfolgte mit Seifenlauge, dann mit Kaltreiniger, die freien Stellen mit Pinsel und Zahnbürste reinigen, fiesen Klebeschmier eines halben Jahrhunderts überall abtragen. Anschließend alles mit WD-40 behandeln und wieder reinigen. Druckluft vorsichtig zum Wegblasen von Dreck anwenden.

Hier kann man schon die erheblichen Fortschritte beim Untertisch erkennen. Erst abgeschliffen, dann Lasur und zweifach Klarlack aufgetragen. Die Mechanik wurde entfettet, gereinigt und poliert. Leider fehlen hier die Bilder von der Reinigung der Maschine selbst. Die Aufnahmen waren trotz Blitzlicht verwackelt. Die Erstreinigung aller Metallteile erfolgte mit Seifenlauge, dann mit Kaltreiniger, die feinen Stellen mit Pinsel und Zahnbürste reinigen, fiesen Klebeschmier eines halben Jahrhunderts überall mit Tüchern abtragen. Anschließend alles mit WD-40 behandeln und wieder reinigen. Druckluft vorsichtig zum Wegblasen von Dreck anwenden. Rost wurde mit der Poliermaschine verjagt. Abschließend alles Polieren und gemäß Anleitung gut einölen.

 

Der zusammengesetzte Untertisch. Welle und Reiblager sind frisch gefettet, Schrauben geölt. WD-40 und Castrolfett sei Dank.

Der zusammengesetzte Untertisch. Welle und Reiblager sind frisch gefettet, Schrauben geölt. WD-40 und Castrolfett sei Dank.

Fertig montierte Adler 30-1 nach Revision und Einbau von Ersatzteilen. Es fehlt noch eine neue Spannfeder für das Füßchen auf der Rückseite der Maschine.

Die fertig montierte Adler 30-1 nach Revision und Einbau von Ersatzteilen. Es fehlt noch eine neue Spannfeder für das Füßchen auf der Rückseite der Maschine. Eine erste Probenaht konnte ich auch schon machen (Probe unter der kleinen Ölflasche im Bild) und nach mühsamem Einstellen von Unter- und Oberfadenspannung sieht die wirklich gut aus. Die Adler ist nun der älteste restaurierte Oldtimer in der Halle!

 

Videos vom Schlachthof

In der Doku-Soap Strippers: Cars for Cash (UK 2012) vom National Geographic Channel treten zwei Teams gegeneinander an.
Erstes Ziel: Kaufe ein Schlachterfahrzeug mit möglichst guter Basis für möglichst wenig Geld.
Zweites Ziel: Zerlege den Wagen innerhalb von drei Tagen in sinnvolle Teile und vermarkte die Komponenten.
Am Ende werden die Reste gepresst und es gewinnt, wer unterm Strich die meiste Kohle rausgeholt hat.

Damit unterscheidet sich das Konzept erheblich von den Wheeler Dealers (oder deutsch auf DMAX: Die Gebrauchtwagenprofis), denn bei letzteren werden die alten Kisten auch stets wieder zum Leben erweckt. Derzeit bei Youtube, demnächst bestimmt auch bei uns im Privatfernsehen.

Episode 1: Audi A8 vs. Jaguar XJ
Episode 2: Subaru Impreza vs. Mitsubishi EVO
Episode 3: Chevrolet Corvette vs. Ford Thunderbird
Episode 4: New Mini vs. Classic Mini
Episode 5: Ford Escort XR3i vs. Golf GTI
Episode 6: Alfa Romeo GTV vs. Porsche 944
Episode 7: Land Rover Defender vs. Mitsubishi Shogun
Episode 8: MGB GT vs. Mazda MX5
Episode 9: VW Käfer vs. VW T25 Camper

Garantie beim Gebrauchtwagenkauf

Garantie – Sachmängelhaftung – Privatverkauf – Verkauf durch Händler – 1 Jahr – 2 Jahre

Eine Klärung der häufigsten Irrtümer

Garantie und Sachmängelhaftung

Nur die Sachmängelhaftung oder Gewährleistung schreibt der Gesetzgeber vor, eine Garantie hingegen ist eine freiwillige Leistung mit erweiterten Leistungen. Der Verkäufer sichert mit einer Gewährleistung zu, dass ein Produkt zwei Jahre mängelfrei ist oder er die Reparaturkosten übernimmt. In den ersten sechs Monaten gilt die Umkehr der Beweispflicht: Der Verkäufer muss beweisen, dass ein bestimmter Fehler beim Verkauf noch nicht bestand. Nach Ablauf der sechs Monate muss dies der Käufer nachweisen. Bei allen gebrauchten Dingen kann die Dauer der Sachmängelhaftung auf ein Jahr verkürzt werden. Wenn ein Fahrzeug noch in der Gewährleistung des Herstellers steht (zum Beispiel bei Jahreswagen), verschiebt sich die Haftungspflicht anteilig auf diesen. Die Sachmängelhaftung sieht eine kostenlose Nachbesserung durch den Händler beim Auftreten von Fahrzeugmängeln vor. Verbrauchsmaterial und Verschleißgegenstände (Öl, Reifen, Bremsen, Wischerblätter, …) sind von der Sachmängelhaftung und von der Garantie ausgenommen. Manchmal sind auch bestimmte Baugruppen ausgenommen oder es wird bei Reparaturen eine Selbstbeteiligung fällig. Es ist zulässig, die Garantieansprüche an bestimmte Bedingungen (zum Beispiel regelmäßige Wartung in einem bestimmten Betrieb) zu knüpfen. Letzteres ist besonders clever, da sich der Händler auf diese Weise die Kosten für die Garantie vom Käufer nach ein paar Monaten wieder zurück holt und gleichzeitig hat der Kunde das Gefühl, vollkommen umsorgt zu sein.

 

„Ich kaufe nur beim Händler, denn nur der gibt Garantie“

Bereits seit 2002 sind gewerbliche Autohändler in Deutschland verpflichtet, Mängel am Fahrzeug kostenlos nachzubessern. Hier greift die gesetzliche Sachmängelhaftung (siehe oben).

Vorsicht Privatverkäufer: Wer kein Händler ist, kann/muss im Kaufvertrag die Sachmängelhaftung explizit ausschließen. Fehlt eine entspreche Vereinbarung, hat der Käufer sehr gute Karten und kann 2 Jahre lang die Beseitigung von nach dem Kauf aufgetretenen Mängeln verlangen. Der Kauf unter Haftungsauschluss von Privatpersonen birgt ein höheres Risiko, daher sind die Preise hier meist auch niedriger. Ausgenommen von dem Haftungsauschluss sind vom Verkäufer bewusst verschwiegene Mängel oder Manipulationen. Darüber hinaus kann man aber auch als Privatperson die Haftung für Sachmängel übernehmen oder sogar freiwillig eine private Gebrauchtwagengarantie anbieten. Ein solches Angebot stellt zum Beispiel die German Assistance zur Verfügung. Auf deren Seiten kann man sich auch gleich online über die individuellen Kosten informieren; für einen 9 Jahre alten Mittelklassewagen mit 150.000km zahlt man rund 100€ für 6 Monate. Wenn zum Beispiel ein potentieller Käufer den Preis mit dem Argument „Du bist kein Händler“ um glatte 1000 Euro drücken möchte, könnte der private Verkäufer schnell mit der Garantie kontern.

Wie schon oben erwähnt, sind gewerbliche Händler verpflichtet, die Sachmängelhaftung zu übernehmen. Einige bieten darüber hinaus auch eine Garantie an. Um die Kosten und Risiken hierfür kalkulierbar zu halten, arbeiten die meisten mit Versicherungen zusammen. Solche Angebote sind nur für gewerbliche Fahrzeuganbieter mit einem größeren Umsatz möglich und reichen von einfachen Grundtarifen bis zur werbewirksamen 1000 Tage oder freiwilligen 5 Jahresgarantie. Den Händler kostet eine solche Garantie je nach Umfang 150 bis 250 Euro, die er natürlich auf den Kaufpreis aufschlägt.

 

Verkauf ohne Garantie geht auch

Mit zunehmendem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit eines Defektes beim Gebrauchtwagen. Das würde die Versicherungen unattraktiv teuer machen. Mir ist kein Anbieter bekannt, der einen Reparaturkostenschutz für 15 Jahre oder ältere Autos anbietet. Youngtimer und Oldtimer werden daher auch von gewerblichen Händlern üblicherweise unter Ausschluss der Garantie angeboten. Bei perfekter Restaurierung und sonstiger Arbeiten kann sich der Verkäufer noch überlegen, die Sachmängelhaftung selbst zu übernehmen. Ansonsten wird ein altes Auto in brauchbarem Zustand auch gern als Ersatzteilträger, Basterauto oder nur für Exportzwecke deklariert. Damit kann sich der Händler nämlich um die gesetzlichen Vorgaben drücken. Unseriös finde ich die Masche, dass ein Händler angeblich nur als Vermittler zwischen zwei Privatpersonen auftritt. Insbesondere wenn der Wagen zuvor auf den Internetseiten des Händlers ohne den Hinweis „Verkauf im Auftrag von Privat“ angeboten wurde, in dessen Verkaufsräumen besichtigt wurde und der Kaufvertrag beim Händler ohne Anwesenheit des angeblichen Privatverkäufers vom Händler unterschrieben wird, liegt Betrug vor. Dann hat Händler ein Vermittlungsgeschäft nur vorgetäuscht um die Gewährleistung zu umgehen. Es wird aber schwierig zu beweisen sein, ob sich zum Zeitpunkt des Verkaufes die Ware auch im Eigentum des Händlers befand.

 

 

 

Mercedes CE Preise für Youngtimer und junge Oldtimer

Vom Mercedes CE mit Youngtimer- oder Oldtimerstatus existieren die Varianten des /8, die Baureihe W123 und inzwischen auch die Baureihe W124. Letztere kam 1987 mit einem Coupé auf den Markt und daher ist zumindest das Youngtimeralter erreicht.

In diesem Artikel geht es aber ausschließlich um die CE der Baureihe W123. Vier Modellvarianten stehen hier zur Auswahl: 230 C, 230 CE, 280 C und 280 CE. Anders als beim Vorgänger gab es keine 250er Motoren und Diesel im W123-Coupé sind entweder Umbauten, die schon mal von der Landbevölkerung durchgeführt wurden oder Reimporte aus den USA, denn in Deutschland wurde der 300CD nie verkauft.

Aus Gründen der Wirtschaftlichkeit und Preis-Leistung ist heute wie damals das 230CE Modell am häufigsten im Angebot. Die von Verkäufern aufgerufenen Preise schwanken je nach Zustand zwischen 2000 und 10.000 Euro. Alles unterhalb dieser Grenze ist Kernschrott, der zerlegt und in Teilen verkauft werden muss. Alles darüber sind nicht gerechtfertigte Wunschvorstellungen. Deshalb finden zwei Drittel der Angebote auch keinen Käufer, da letztes Höchstgebot und festgesetzter Mindestpreis zu weit auseinander liegen. Jemand sollte den Verkäufern sagen, dass sie keinen SLC der Baureihe 107 verkaufen…

Doch welche Preise werden wirklich vom Käufer bezahlt? Wie schon bei einigen anderen Modellen (hier) nutze ich hierfür die Auswertung finaler Auktionspreise bei ebay. Nur Angebote, die tatsächlich einen Zuschlag erhielten (Mindestpreis wurde erreicht) und die nicht kurz darauf wieder eingestellt wurden (Freund hat mitgeboten und das Limit überspannt) werden berücksichtigt. Räumliche Eingrenzung ist ein Radius von 200km um Köln; je nach Region können die erzielten Preise ein wenig unterschiedlich ausfallen. Der Zustand des Fahrzeuges spielt aber eine wesentlich größere Rolle. Üblicherweise werden bei ebay eher gebrauchte Fahrzeuge der Klasse 4 und 5 inseriert. Wenn der Wagen zugelassen ist und noch ausreichend Guthaben bis zur nächsten HU und keine erkennbaren Schäden hat, ist das für mich ein Zustand 3. Einen besseren Zustand muss der Verläufer mit einem entsprechenden Gutachten nachweisen. Es scheint als könne man das meiste Auto fürs Geld bekommen, wenn man gute Fahrzeuge mit geringer Laufleistung ohne Zulassung kauft. In meiner Bewertung ist das dann trotzdem eine 4. Mit wenigen Handgriffen und mehr Aufwand bei der Zulassung erhält man hier gute Klassiker unter 3000 Euro. Meist handelt es sich dabei um Reimporte ohne deutsche Papiere oder andere kleine Mängel führten dazu, dass keine neue HU erteilt wurde und vor allem stehen die Autos noch ohne H-Zulassung da. Allein Letztere steigert den Marktwert schon um 500-1000 Euro.

Leider kann ich bei dieser Auswertung nicht auf verschiedene Ausstattungsvarianten (mit Schiebedach, Becker-Radio, Klimaanlage, LPG verbaut) eingehen und auch andere aufwertende Faktoren wie mitgelieferte 8-fach Bereifung oder Ersatzteile bleiben unberücksichtigt.

 

Hersteller Modell Typ Baujahr km (in Tsd) Zustand Preis
Mercedes 230C W123

1977

180

4

1508

Mercedes 230C W123

1979

122

3

5339

Mercedes 230CE W123

1980

104

4

6950

Mercedes 230CE W123

1982

250

5

1061

Mercedes 280CE W123

1977

210

4

1990

Mercedes 280CE W123

1979

153

2

6400

Mercedes 280CE W123

1977

177

3

3610

Mercedes 230CE W123

1982

154

2

6350

Mercedes 230CE W123

1980

184

3

3334

Mercedes 230CE W123

1980

135

4

1122

Mercedes 230C W123

1980

119

5

1200

Mercedes 230CE W123

1981

195

5

1213

Mercedes 230CE W123

1978

125

4

1560

Mercedes 280CE W123

1980

69

2

8250

Mercedes 280CE W123

1980

199

5

1000

 

Autoinserate bei Oldtimerpalace

Oltimerpalace ist kein Händler, sondern ein Portal mit Suchfunktion für Youngtimer und Oldtimer. So ähnlich wie die uns allen bekannten Vertreter mobile.de oder autoscout24.

Der Unterschied: Die Veröffentlichung der Anzeigen ist kostenlos und man hat sich bei der Auswahl auf alte Fahrzeuge beschränkt. Das fällt auch in der Suchfunktion auf. Bei den beiden Großen der Branche suche ich zum Beispiel Marken wie Barkas oder Jensen vergeblich in der Liste. Das Angebot ist mit rund 600 Fahrzeugen aus dem Raum Deutschland, Österreich und Schweiz noch recht überschaubar, die genannten Verkaufspreise sind marktüblich.

 

Abkürzungen in englischen Autoanzeigen

Wer schon hierzulande Schwierigkeiten hat, sämtliche Abkürzungen in einer Autoanzeige eindeutig bestimmen zu können, wird auf der Suche nach englischen oder amerikanischen Klassikern in dem jeweiligen Ursprungsland schnell verzweifeln. Besonders in Printanzeigen, wo jede Zeile einzeln berechnet wird, werden gern Abkürzungen und Akronyme verwendet. Tipps für den Kauf und den Import hatte ich vor einiger Zeit hier schon einmal zusammen gefasst. Hier ist zudem auch eine Auflistung der gängigen Online-Autobörsen in UK zu finden. Und hier sind die Umrechnungstools in metrische Maßeinheiten zu finden, falls Gallons, Miles und Inches Fragezeichen aufwerfen.

Grundsätzlich unterscheidet sich der Kauf von Gebrauchtwagen und speziell Oldtimern nicht besonders von dem Vorgehen in Deutschland.

Briten sind meist etwas höflicher oder auch weniger formal bei den Verhandlungen, wohingegen die britische Bürokratie es sehr gut mit der preußischen aufnehmen kann. Und dabei meine ich die ausgesprochene Liebe zu Formularen, zu komplexen Vorgängen und zu Laufzeiten zwischen den Amtsstuben gleichermaßen. Zum Zustand der Fahrzeuge macht man sich am besten persönlich ein Bild, denn hier entstehen gern Missverständnisse zwischen den Kulturen. Mir scheint aber, dass Autos auf der Insel insgesamt weniger gepflegt sind und man über kleine bis mittlere Mängel leichter hinweg schaut als bei uns. Pünktlichkeit und Gründlichkeit sind Begriffe, die nicht wirklich häufig im Alltagsleben der Briten eine übergeordnete Rolle spielen. Das merkt man eben auch bei den Gebrauchtwagen. Doch dies ist ein anderes Thema und es soll ein andermal behandelt werden.

Nachfolgend eine Auflistung der in englischsprachigen Anzeigentexten häufig vorkommenden Abkürzungen.

Die Begriffe POR und TLC hatte ich ja schon vor einiger Zeit genauer erklärt.

Abkürzung Bedeutung Übersetzung
PAS power assisted steering Servolenkung
e/m electric mirrors Außenspiegel elektrisch verstellbar
e/w electric windows automatische Fensterheber
c/l central locking Zentralverriegelung
MOT Minestry of Transport Test Straßenzulassung vergleichbar der Hauptuntersuchung (HU)
p/x parts exchange Inzahlungnahme eines anderen Fahrzeugs durch Händler
a/c air condition Klimaanlage
o.n.o or nearest offer Verhandlungsbasis
n/s non-smoker Nichtraucherfahrzeug
ATM at the moment Im Moment
PDC park distance control Automatische Einparkhilfe
AWD all wheel drive Allradantrieb

 

2 Londontaxis (SW)
 

2 London-Taxis. Bildquelle: piqs, erstellt von Comanch, some rights reserved

Wofür steht POR in Autoanzeigen?

Wenn in Auto-Anzeigen aus England oder USA der Begriff POR auftaucht, dann sieht das meist so aus:

 


69 Camaro All Steel Body, Harwood Fiberglass Hood, Brodix -3 Heads & Block, Afco Double adjustable shocks front & rear, 1150 Hardcore Dominator Carburetor. Mileage: 23101  Color: Hugger Orange.

Price: POR


 

 

 

 

Was will der Verkäufer uns damit sagen?

POR bedeutet in diesem Fall nicht purchase order request oder profit on return, sondern price on request. Das ist vergleichbar mit den in Deutschland gebräuchlichen Abkürzungen Preis VB oder VHS. Der Verkäufer möchte sich also nicht öffentlich auf einen Verkaufspreis festlegen oder er hat keine genaue Vorstellung und möchte erst einmal Angebote sammeln. Das kommt besonders häufig bei speziellen Umbauten oder Oldtimern vor, deren Wert nicht aus irgendwelchen Listen ablesbar ist. Für den Interessenten und potentiellen Käufer ist dabei natürlich schnell die Gefahr gegeben, den Preis zu hoch anzusetzen; das wird er dann merken, wenn der Verkäufer ohne Zögern und Nachverhandlung sofort einschlägt. Ich persönlich bevorzuge klare Aussagen zum Preis, so dass ich vor der Kontaktaufnahme weiß, ob sich eine weitere Anfahrt, Besichtigung und Verhandlung lohnt oder nicht.

 

(Bildquelle: Creative Commons, User Huggorm)

Internet Autoanzeigen in Deutschland und im Ausland

Die drei Platzhirsche in Deutschland für die internetbasierte Suche nach Gebrauchtwagen (oder auch Autobörsen) sind mobile.de autoscout24 und ebay. Danach kommt erst einmal lange Zeit gar nichts und dann vielleicht noch Kalaydo und noch einmal ebay (Kleinanzeigen).

Behördenfahrzeuge und sicher gestellte Fahrzeuge gibt es in den Auktionen von Zoll und Justiz. Die Fahrzeuge selbst müssen bei beiden nicht unbedingt qualitativ besser als bei ebay sein, dafür sind die Anbieter immer eine deutsche Behörde und keine windigen Teppichverkäufer.

Auch die jeweiligen Oldtimer-Magazine und Fachzeitschriften haben mitunter ein paar Unterseiten mit Online-Anzeigen geschaltet. Speziell für Inserate von Oldtimern bietet sich Oldtimerpalace an.


Wie sieht das im Ausland aus?

Manche Plattformen werden bekannt erscheinen, da es die europäischen Ableger der uns schon bekannten Internetauftritte sind. Gemäß einer Studie der Universität Duisburg-Essen ist der Markt für online-Autoanzeigen nur für Mittel- und Osteuropa existent. In Südeuropa hingegen spielt das Verkaufsinserat für Autos im Internet keine Rolle. Und verglichen mit den beiden großen Anbietern in Deutschland (mobile und autoscout24) sind alle anderen Portale in Europa nur sehr kleine Fische.

Hier mal zusammengefasst für die wichtigsten Märkte:

USA: ebay, cars.com, cars-on-line, autotrader, deals-on-wheels, hemmings, classiccars

Großbritannien: ebay, autotrader, loot, autobytel, usedcarmart, exchangeandmart, autoweb, usedcartrader sowie www.motoring.co.uk , die mich explizit darum gebeten haben, den direkten Link auf deren Seite zu entfernen, weil Google das nicht so gern mag.

Frankreich: automobile, automarche, topannonces, cardisiac, lacentrale

Niederlande: autoscout, marktplaats, autokopen, autotrader

Belgien: autooccasion

Skandinavien: bilbasen (DK)

Österreich: Man kann mit eingegrenzter Suche die deutschen Portale von mobile.de und autoscout benutzen sowie  car4u, automobile, gebrauchtwagen-markt.at

Schweiz: automarkt, drive-in, car4you.ch (ab 2017 unter autoricardo.ch)

Italien: automobile, autoscout, autopronta

Was bedeutet TLC in Autoanzeigen?

Besonders in britischen und amerikanischen Anzeigetexten für ältere Fahrzeuge findet man mitunter die Formulierung „needs some TLC“. Das liest sich dann zum Beispiel so:


1974 Ford Gran Torino Coupe, $14,500

113,000 Miles, red colour, has a 351 Windsor gently modified. It has a rock solid transmission and rear end. Chrome wheels. The engine was professionally rebuilt a couple of years ago. Needs some TLC.

1974 Ford Gran Torino, www.flickr.com/photos/7969902@N07/1365076871/


 

TLC ist eine Abkürzung die ursprünglich aus dem medizinischen, psychotherapeutischen Fachgebiet stammt, inzwischen aber ebenso häufig in anderen Bereichen, besonders bei Classic Car Enthusiasten verwendet wird. Die ursprüngliche Bedeutung Tender Loving Care wurde als Diagnose und  therapeutische Maßnahme eingesetzt, wenn die medizinischen Maßnahmen ausgeschöpft waren und bedeutet letztlich so etwas wie Einfühlungsvermögen oder liebevolle Zuneigung.

Ein Youngtimer in need of  some TLC  ist meist ein Headturner (Blickfang) auf drei Meter Enternung, hat aber diverse kleine technische und/oder optische Macken, um die sich sein derzeitiger Eigentümer nun nicht mehr kümmern möchte. Inzwischen wird die Formulierung auch immer häufiger in der deutschsprachigen US-Car Scene verwendet. Sie drückt viel besser aus, dass man nicht ewig „mit kleinen Schönheitsfehlern“ am Auto leben sollte, sondern diese mit ein paar Handgriffen korrigiert.

Wolle Auto verkaufe?

Wer kennt sie nicht, die kleinen lustigen Kärtchen, die ein eifriger Händler für Exportfahrzeuge mal wieder zwischen Seitenscheibe und Dichtung geklemmt hat?
Der Blog Wolle Auto verkaufe nimmt sich ganz diesem Thema an und stellt mit bissigen Kommentaren die schönsten Exemplare vor.

Eingescannte Autokärtchen dürfen (mit Rückseite) an abwracker@googlemail.com geschickt werden.

Geld verdienen mit Youngtimer und Oldtimer (Teil 2)

Leute, zuerst ein paar erklärende und dann einige mahnende Worte: Natürlich kann ich unter anderem einsehen, mit welchen Suchbegriffen Euch Google, Yahoo und Co auf diese Seite geschickt haben. Fast ein Viertel aller Zugriffe  fragt nach dem Thema Reifen, Felgen Räder. Das ist gut so, Chris und ich haben viel Mühe in die Erklärung und in die Übersetzung gesteckt und ich kenne auch keine anderen Seiten im deutschesprachigen Internet, die so ausführlich und objektiv – weil ohne Verkaufshintergrund – die Grundlagen erklären.

Aaaaaber der zweithäufigste Suchbegriff ist mit rund 15% das Thema Geld und alte Autos. Daran bin ich nicht ganz unschuldig, denn ich hatte schon vor einiger Zeit einen ersten Artikel hierzu geschrieben. Gerade in den letzten Jahren hat zudem auch die Berichterstattung in den Printmedien einen ähnlichen Einschlag gefunden. Es wird immer wieder behauptet, man könne mit der richtigen Fahrzeugwahl und ein wenig Zeit satte Gewinne einfahren. Dann folgen meist Statistiken, welche Marke sich in den letzten Monaten am besten entwickelt hat. Das ganze gleicht dann schon einem Fondsranking bei der Financial Times. Und tatsächlich gibt es inzwischen schon einige geschlossene Fonds, die mit Oldtimern wirtschaften. Aber das sind dann echte Schätze im Bereich ab 50.000 EUR aufwärts, die nur auf speziellen Auktionen auftauchen.

Die Youngtimer Garage Köln beschäftigt sich mit dem Erhalt von Fahrzeugen ab 20 Jahren zum Erhalt im Sinne eines Hobbies. Ein Hobby hat meist die Eigenschaft, (etwas) mehr zu kosten als einzubringen. Neben der Muskelkraft und etwas Gehirnschmalz für Eigenleistungen benötigt man dabei vor allem Ersatzteile und Verbrauchsmaterial, um das alte Fahrzeug flott zu machen und fit zu halten. Auch die Kosten für einen Stellplatz mit Arbeitsecke sind nicht unerheblich und sollten von der potentiellen Wertsteigerung abgezogen werden. Ich komme Euch hier übrigens im Raum Köln mit einem entsprechenden Angebot für Oldtimerstellplätze einen großen Schritt entgegen.

Im günstigsten Fall kann man also als Privatmann ein Hobby betreiben, dass unterm Strich nichts kostet, weil eine Wertsteigerung den finanziellen Einsatz wieder auffängt. Das gilt aber nicht für alle Fahrzeuge, Marken und Modelle. Doch der echte Hobbyschrauber sollte sowieso vor allem Spaß an der Sache haben und nicht den finanziellen Aspekt in den Vordergrund Stellen, den Rest solltet ihr den Profis überlassen.

Wer sind die Profis? Das sind zum einen freie Werkstätten, die sich auf Oldtimer spezialisiert haben. Diese rechnen ganz normal auf Stundenbasis ab. Deren Risiko ist überschaubar und Handwerk hat goldenen Boden. Zum anderen sind da ganz normale Gebrauchtwagenhändler. Deren Geschäft ist in Deutschland durch (Zwangs-)Gebrauchtwagengarantie und Preisdruck schon schwierig genug. Dennoch packt es den einen oder andern, mal einen einzelnen Oldtimer oder Youngtimer auf den Hof zu stellen. Als Blickfang vielleicht noch geeignet, entpuppt sich der Verkauf mit Gewinn als äußerst schwierig. Warum? Weil beim normalen Händler Autos über den Preis und nicht über Emotionen verkauft verkauft werden. Diese versteht nur der Oldtimerspezialist genau dosiert an den Mann zu bringen. Wer ausschließlich mit Oldtimern handelt, sich dabei noch auf ein bestimmtes Segment beschränkt (zum Beispiel nur Mercedes, nur britische Klassiker, nur ehemalige Rennwagen, …), weiss nicht nur um die spezielle Technik des gehandelten Gutes, sondern kann seine Kunden auch gezielt ansprechen. Für den Hobbyschrauber ist es bis dorthin aber noch ein langer Weg mit eventuell vielen Fehlschlägen und verlorenen Investments. Kleiner Trost: An der Börse und an sonstigen Kapitalmärkten kann der Hobbyinvestor sein Geld ebenso sinnlos versenken, aber es macht dort weitaus weniger Spaß. Noch ein Trost: Euer Geld ist niemals wirklich weg, es hat dann nur jemand anderes.

Wie importiere ich einen Oldtimer oder einen Gebrauchtwagen aus England?

Die wahrscheinlich kostengünstigste Variante ein Fahrzeug aus Großbritannien zu überführen, findet ohne Treuhänder und ohne Spedition statt. Fein raus ist, wer einen Hänger oder Transporter hat. Dann fährt man mit der Fähre rüber auf die Insel, lädt das Fahrzeug hinten drauf, fährt zurück mit der Fähre. Fertig!

Alle anderen wählen wahrscheinlich meinen Weg:

  1. Wer nicht erst in England die Zeitungen durchlesen oder von einem Fähnchenhändler zum nächsten fahren will, sucht sich etwas aus den Angeboten im Internet aus.
  2. Flug buchen. Die Zeit der grandios billigen Flüge scheint momentan vorbei zu sein. Ich jedenfalls habe kein Ticket ab Düsseldorf für 19,95 EUR mehr gefunden. In den 90ern wäre das kein Problem gewesen. Ein günstiger Flug nach London oder Manchester kostet momentan so viel wie eine reguläre Bahnfahrt von Köln nach München.
  3. Das Fahrzeug muss zum Zeitpunkt der Übernahme noch gültige tax (Straßenverkehrssteuer) und MOT (vergleichbar unserer HU) haben. Sonst ist’s schlecht. Beides als Ausländer ohne festen Wohnsitz mal eben auf der Insel zu besorgen, fällt ziemlich flach. Entweder der Verkäufer macht das vorher oder der Transport erfolgt eben doch auf dem Hänger.
  4. Der Verkäufer soll seine Zulassungspapiere Scannen, Faxen oder als Kopie an den Käufer versenden. Damit und mit der Mitgliedskarte und einem Personalausweis geht man dann zum ADAC in die nächste Geschäftsstelle. Dort und nur dort erhält man für 105 Euro eine Grenzversicherung. Diese ist notwendig, da in Großbritannien und Irland die Versicherung auf eine Person oder einen Fahrer abgeschlossen werden. Bei uns und in vielen anderen EU Staaten ist die KFZ-Haftpflichtversicherung aber auf das Fahrzeug bezogen. Ohne die Grenzversicherung führe man also auch ohne Versicherungsschutz. Das ist leichtsinnig und verboten und deshalb wird das Vorhandensein einer gültigen Versicherung auch noch in England kontrolliert. Ich habe von Fällen gehört, wo die Polizei oder Grenzkontrolle die Fahrzeuge wegen abgelaufener MOT oder fehlender Versicherung im Fährhafen sicher gestellt hat. Der neue Besitzer hat dann genau 14 Tage Zeit, seinen Fehler zu korrigieren oder die Karre wird versteigert. Kein Spaß! Mit Abschluss der Versicherung beim ADAC erhält man aber eine passende grüne Karte und alles ist gut.
  5. Ebenfalls beim ADAC gibt es auch Musterverträge für den Gebrauchtwagenkauf. Diesen kann man schon einmal im Voraus ausfüllen. Für den meist nicht deutsch sprechenden Verkäufer bietet der ADAC sogar eine 1:1 Übersetzung des Kaufvertrages in englischer Sprache an. Das Ausfüllen des Vertrages wird der englische Verkäufer vielleicht belächeln, wenn man ihm aber erklärt, dass dies die Zulassung in Deutschland erleichtert, hat er Verständnis.
  6. Im Gegenzug wird der Verkäufer die V5C Papiere nicht vollständig übergeben, sondern benötigt einen Teil zur Rückmeldung an die DLVA (das ist die Zulassungsbehörde in Großbritannien). Also nicht erschrecken, wenn er darin herumschreibt und dann einen Teil abreißt. Das muss so sein.
  7. Die Fahrt in England vom Flughafen zum Ort des Verkaufs erfolgt höchstwahrscheinlich mit dem Zug. Die rund 20 Bahnunternehmen auf der Insel sind übrigens als National Rail zusammengefasst und hier kann man sich über Verbindungen und Preise erkundigen. Einige kleinere Privatbahnen und Überlandbusse bedienen zusätzliche Strecken. Die Busse kosten etwa die Hälfte einer entsprechenden Zugfahrt ohne Frühbucherrabatt, sind aber meist noch langsamer unterwegs. Menschen über 60, Kinder und Behinderte erhalten auf einigen Fahrtstrecken Ermäßigungen.
  8. Die Rückfahrt erfolgt mit der Fähre. Die preisgünstigste und kürzeste Verbindung ist wohl Dover-Calais (kostet bei P&O unter 50EUR). Aber es existieren darüber hinaus noch etliche andere Verbindungen, die man nutzen kann, je nachdem wo man in England das Fahrzeug übernommen hat, zum Beispiel Hull-Rotterdam, Hull-Zeebrugge, Newcastle-Amsterdam oder Rosyth-Zeebrugge (mit DFDS).

Der nächste Beitrag erklärt das Vorgehen der Zulassung des importierten Fahrzeugs in Deutschland.

eBay Preise für klassische Mercedes

 

Ich habe mir die Mühe gemacht und über ein Jahr die Verkäufe von ausgewählten Mercedes Youngtimern und Oldtimern bei eBay verfolgt. Dabei kamen nur die Fahrzeuge auf die Liste, die auch tatsächlich verkauft wurden. Dies gibt ein realistisches Bild des tatsächlichen Marktwerts, denn Wertgutachten orientieren sich zu häufig an den Mondpreisen der Händler. Bei eBay aber finde ich einen Preis, zu dem sich Käufer und Verkäufer einig wurden. Blieben die Gebote unter dem vom Verkäufer festgesetzten Mindestpreis oder wurde kein Mindestgebot abgegeben oder tauchte der Wagen kurz nach abgeschlossener Auktion wieder auf dem Markt auf, dann kam er auch nicht auf die Liste.

Die Zustandsnoten sind für die bei eBay gehandelten Fahrzeuge typisch. Nur wenn der Verkäufer auf ein aktuelles Gutachten verweisen konnte, waren bessere Noten als 3 möglich. Das ist bei eBay aber eher selten der Fall. Eine 3 bedeutet, der Wagen hat noch mindestens 1 Jahr bis zur nächsten HU und augenscheinlich keine erkennbaren Schäden. Fahrzeuge ohne Zulassung (auch Importfahrzeuge) oder mit Wartungsstau oder Reparaturbedarf bekommen eine 4. Wenn die Bilder oder die Beschreibung des Anbieters auf einen Ersatzteilträger schließen lassen, ist die Bewertung 5.

Die meisten Angebote stammen von Anbietern in NRW  + 100 km. Es mag also regionale Unterschiede im Preis geben. Wenn der Kilometerstand mit 333 in der Liste eingetragen ist, dann war er vom Verkäufer nicht angegeben.

Hersteller

Modell

Typ

Baujahr

km (in Tsd)

Zustand

Preis

Mercedes

190

EVO 2.3

1985

302

4

2910

Mercedes

190

1986

216

3

655

Mercedes

200

/8

1970

96

4

1521

Mercedes

200

W115 /8

1971

170

3

2910

Mercedes

200

/8

1972

150

4

2310

Mercedes

200

/8

1975

200

3

1310

Mercedes

200

W115 /8

1975

167

3

4000

Mercedes

200

W123

1978

140

2

3900

Mercedes

230

1987

280

2

851

Mercedes

230

Kombi

1989

320

3

750

Mercedes

240

W115/8 3.0D

1974

250

4

2630

Mercedes

250

W123

1979

185

2

3310

Mercedes

280

SLC

1979

293

3

3412

Mercedes

450

SL (US Version)

1977

233

4

5751

Mercedes

180C

1994

410

3

1380

Mercedes

190DC

1964

5

2500

Mercedes

190E

1988

171

3

635

Mercedes

190E

2,3

1991

270

3

617

Mercedes

190E

2,5l – 16V

1991

234

4

4343

Mercedes

200D

1966

158

2

4800

Mercedes

200D

W110

1966

233

3

6800

Mercedes

200D

W110

1967

170

3

4310

Mercedes

200D

w111 heckflosse

1967

333

4

3610

Mercedes

200D

w108, 2,5l

1969

178

3

2470

Mercedes

200D

/8

1970

203

3

1920

Mercedes

200D

W115 /8

1972

153

3

2509

Mercedes

200D

/8

1973

333

4

2410

Mercedes

200D

/8 W115

1973

333

3

2720

Mercedes

200D

w115 /8

1974

333

4

1409

Mercedes

200D

/8 W115

1975

220

3

2500

Mercedes

200D

Strich8, ATM

1975

333

4

2900

Mercedes

200D

1980

183

3

1810

Mercedes

200D

W123

1980

138

4

3521

Mercedes

200D

w123

1980

350

3

2010

Mercedes

200D

w123

1980

92

4

2222

Mercedes

200D

w123

1981

200

4

750

Mercedes

200D

1988

350

3

1004

Mercedes

220D

/8

1969

147

3

2610

Mercedes

220D

1970

142

3

1290

Mercedes

220D

/8 (falscher motor)

1970

142

3

1121

Mercedes

220S

1957

333

5

2010

Mercedes

220S

Ponton Cabrio

1958

200

4

38000

Mercedes

220SEB

Cabrio

1962

205

3

30150

Mercedes

230C

W123 coupe

1977

192

4

3010

Mercedes

230C

W123

1977

180

4

1508

Mercedes

230C

W123

1979

122

3

5339

Mercedes

230CE

W123

1980

104

4

6950

Mercedes

230CE

W123

1982

250

5

1061

Mercedes

230E

1981

163

3

3004

Mercedes

230E

1992

173

2

2900

Mercedes

230SL

W113, Pagode

1966

100

2

35000

Mercedes

240D

/8 3 liter motor

1976

333

3

2010

Mercedes

250CE

W114 /8 Coupe

1969

21

2

10050

Mercedes

250ce

W114 /8 coupe

1969

120

2

8051

Mercedes

250CE

W114 /8 (LPG)

1969

154

4

2510

Mercedes

250CE

1970

109

3

5050

Mercedes

250CE

/8 W114

1970

200

3

5000

Mercedes

250CE

/8 W114

1970

118

4

3510

Mercedes

250CE

/8

1971

196

3

2500

Mercedes

250CE

W114 /8

1971

57

4

1410

Mercedes

250CE

/8

1974

333

4

1701

Mercedes

250S

w108

1968

300

4

2950

Mercedes

250SEB/SEC

w111 coupe

1966

215

5

4232

Mercedes

280C

/8 coupe-cabrio

1974

47

3

9500

Mercedes

280C

/8 W114

1974

333

4

3343

Mercedes

280CE

/8 Motor Aufbau

1969

171

3

4499

Mercedes

280CE

/8 W114

1972

161

5

3521

Mercedes

280CE

/8

1973

245

2

5100

Mercedes

280CE

W114 /8

1973

184

3

4500

Mercedes

280CE

W115

1975

155

4

1010

Mercedes

280CE

w123

1977

210

4

1990

Mercedes

280S

W116

1979

200

3

3870

Mercedes

280SE

/8

1970

61

2

5850

Mercedes

280SE

1970

200

5

1912

Mercedes

280SE

1971

190

3

5555

Mercedes

280SE

V8 W108

1971

170

3

5685

Mercedes

280SE

1975

177

4

1320

Mercedes

280SE

1975

112

2

2960

Mercedes

280SE

1977

105

2

3500

Mercedes

280SE

1977

194

4

2232

Mercedes

280SE

1979

260

4

905

Mercedes

280SE

mit LPG

1979

263

4

1260

Mercedes

280SEC

1968

133

3

11.161

Mercedes

280SEC

Flachkühler Coupe w111

1970

333

4

7777

Mercedes

280SL

R107

1978

144

3

8266

Mercedes

280SL

R107

1979

167

3

10700

Mercedes

280SL

1981

198

2

7450

Mercedes

280SLC

W107

1975

121

3

4860

Mercedes

280SLC

1978

165

3

3810

Mercedes

280SLC

1978

155

4

1600

Mercedes

280SLC

W107

1978

155

4

1660

Mercedes

280SLC

1979

180

3

5650

Mercedes

280SLC

W107

1980

107

4

1681

Mercedes

300CE

1991

287

3

2010

Mercedes

300D

/8 US Import

1976

101

4

4121

Mercedes

300G

1980

73

2

11605

Mercedes

300SD

w116

1979

250

3

3099

Mercedes

300TD

w123

1981

348

4

1110

Mercedes

310 Typ 602

Kastenwagen FW

1984

22

1

3550

Mercedes

350SL

1977

217

3

14800

Mercedes

350SLC

W107

1976

186

5

2565

Mercedes

380SL

1980

360

3

8350

Mercedes

450SEL

1979

122

4

3100

Mercedes

450SL

1973

200

2

8000

Mercedes

450SL

R107

1973

200

4

4840

Mercedes

450SL

R107

1976

125

2

9750

Mercedes

450SL

R107

1980

333

5

2900

Mercedes

450SLC

W107

1970

333

4

1411

Mercedes

450SLC

1974

235

4

1509

Mercedes

450SLC

1976

235

5

1232

Mercedes

450SLC

1978

189

4

2900

Mercedes

450SLC 5.0

W107

1979

300

2

7500

Mercedes

500 SEL

1993

350

4

1040

Mercedes

500SE

1981

170

2

6000

Mercedes

C 180

Sport

1995

280

2

1454

Mercedes

C 240

T

1999

300

3

2311

Mercedes

C180

1995

126

3

1732

Mercedes

C180

1996

164

3

1710

Mercedes

E 200

Classic (RHD)

1996

220

4

1400

Mercedes

S 250

1968

250

4

2232

Mercedes

S250

1968

333

4

2810

Mercedes

S350

1978

214

4

1671

Mercedes

S350

1978

214

4

1750

Mercedes

SE 280

1978

300

4

755

Mercedes

SL

1958

5

19000

Mercedes

SL280

1979

172

4

7250

Mercedes

SL350

1972

333

2

9540

Mercedes

W186

Adenauer (Diesel)

1953

300

5

7950

Mercesdes

280S

1970

140

2

3610


 

 

 

Etel Tuning

Als Betreiber einer Yougtimer Garage bin ich natürlich hin und wieder – manche werden sagen „viel zu häufig“ – auf der Suche nach dem geeignten Werkzeug für spezielle Einsätze: Den richtigen Plasmaschneider für spezielle Reparaturbleche, das richtige zöllige Werkzeug für britische Fahrzeuge, …

Und natürlich ist da auch ganz viel Schwachsinn bei den Angeboten zu finden. Überflüssiges Zeug, das bestenfalls von gutmeinenden Freunden und Verwandten viel zu teuer als Geschenk gekauft wird.

Der Etel Tuning Shop ist gar keiner, nimmt aber eben diese Angebote ins Programm. Sehr lustig!

Zukünftige Klassiker unter den Youngtimern

Im Oldtimer Forum wurde die Frage diskutiert, welcher Youngtimer DER zukünftige Klassiker werden könne.

Grundsätzlich scheint es so, dass Cabrio und Coupé Versionen eher die Tendenz haben, zum beliebten Klassiker zu werden.

Das liegt zum einen wohl daran, dass sie meist schnittiger aussehen und zum anderen als Hobby oder Sammlerstück keine Alltagsqualitäten an den Tag legen müssen. Mit einem Kombi oder einer 08/15 Limousine wirst Du also eher seltener einen Klassiker landen. Nicht zuletzt haben alltagstaugliche Allrounder stets eine höhere Verbreitung, was auf den Preis drückt. Klein(st)wagen, Geländewagen oder verlängerte Limousinen-Versionen wie die Pullmann von Mercedes laufen eher in der Kategorie „special interest“.

Ein echter und inzwischen unbezahlbarer Klassiker ist wohl der BMW M1, aber auch der BMW Z1 (der mit den versenkbaren Türen) hat das Zeug zum Klassiker. Die beiden Jaguarmodelle XJC und XJS erfahren gerade eine hohe Wertsteigerung und folgen dem Vorbild des E-Type. Trotz seiner hohen Verbreitung wird wie auch schon im Oldtimer Forum häufiger geraten, der 107er SL von Mercedes ein Klassiker werden. Die nicht-US-Versionen liegen dabei deutlich in des Käufers Gunst. Und als neuester Zugang gilt wohl der Mercedes W123 in der Coupé-Version CE. Unentschieden bin ich beim Audi TT, davon gibt es einfach zu viele und die Formgebung war dann letztlich doch nicht so individuell.

Auf der ganz sicheren Seite ist man hingegen als stolzer Besitzer eines Porsche 911 Turbo, eines Audi R8, eines Aston Martin DB9 oder eines Wiesmann Roadster. Hier ist allerdings zumeist der primäre Anschaffungswiderstand schon sehr hoch. Gute Chancen haben darüber hinaus alle Fahrzeugtypen, die mal eine (Neben-)Rolle in Filmen oder Serien der 70er, 80er und 90er spielten: Opel Manta, BMW Z3, Ferrari Testarossa, …

Man erinnere sich, dass bis zum Film „only 60 seconds“ mit Nicolas Cage eher der Mustang Convertible in der Gunst der Käufer stand und dann erst massenhaft Eleanores auftauchten. Ohne „Zurück in die Zukunft“ wäre der De Lorean – völlig zurecht – in Vergessenheit geraten.

Geld verdienen mit Youngtimern und Oldtimern (Teil 1)

Wenn wir davon reden, dass jemand mit Youngtimern oder Oldtimern Geld verdient, ist im weiteren Verlauf des Textes damit ein Gewinn zwischen Ankauf und Verkauf ganzer Fahrzeuge gemeint.

Es gibt noch andere Möglichkeiten, mit Youngtimern Geld zu verdienen. Der eine vermietet das Gefährt oder kutschiert ein Brautpaar im weißen Rolls Royce Phantom herum, die andere zerlegt wenig fahrbereites Altmetall und verkauft die Einzelteile via eBay an Schrauber, wieder ein anderer hat sich allein auf die Vermittlung von Käufer und Verkäufer spezialisiert. All dies kann uns egal sein.

Tatsächlich muss man von einem möglichen Gewinn nach Verkauf auch noch die Kosten für Unterbringung, Wartung und Reparatur abziehen. Dann bleibt auch schon gar nicht mehr so viel übrig. Ausnahmen sind hier einzelne besondere Exemplare wie der Mercedes 300 SL Flügeltürer oder seltene Ferraris im Bestzustand oder Autos mit prominentem Vorbesitzer – der Rolls von John Lennon oder der Golf vom Papst zum Beispiel.

Auch muss man unterscheiden zwischen tatsächlich erzieltem Verkaufspreis und den Mondpreisen, die in manchen Anzeigen zu finden sind. Hier klafft eine große Lücke, denn Käufer und Kaufobjekt wollen auch irgendwie zusammen finden.

In jüngster Zeit haben einige wenige Fahrzeuge eine besondere Wertsteigerung erfahren andere wiederum nicht. Woran liegt das? Mittelklassefahrzeuge und Massenproduktion sind selten im Verdacht, echte Gewinnbringer zu sein. Es gilt also, die Nische zu finden. Dies war beim VW-Bus (Buli) der Fall. Zuerst beim T1, der in akzeptablen Zustand heute kaum noch bezahlbar ist. Aber der T2 macht es ihm schon jetzt nach. Ähnlich verhält es sich beim Mercedes SL (Pagode) und dem größeren und kantigeren Nachfolger aus den 70er, 80er Jahren. Vor zehn Jahren setzte gerade in Deutschland ein Boom auf den Fort Mustang ein, der bis heute anhält. Selbst Klein(st)wagen wie Citroen 2CV oder Fiat 500 finden heute Absatz zu Preisen über dem damaligen Neuwagenpreis. Beim letztgenannten setzte der Run auf die alten Fahrzeuge übrigens erst ein, als Fiat das Retromodell des 500 als Neuwagen heraus brachte.

Kein Geld lässt sich mit Ford, Opel, Renault, etc. verdienen. Und dies, obwohl ich persönlich einen alten Capri, einen R4 oder einen gut restaurierten Rekord wirklich reizvoll fände. Aber wir bleiben hier mit der Wertsteigerung im Bereich des Hobbies. Bestenfalls deckt der – auch bei den ehemaligen Brot und Butter Autos stattfindende – Wertzuwachs die eigenen jährlichen Kosten, womit sich das Hobby zumindest wertneutral verhält. Auch das ist ja schon mal was…

Siehe auch den Artikel zur Altenpflege in AutoBild und Teil 2 auf dieser Seite zum gleichen Thema.

GeldBildquelle: piqs.de, some rights reserved.