Youngtimer Garage dust in the wind Sandstrahlen Köln
Youngtimer Garage: Für Fahrer und Schrauber von Fahrzeugen aus den 60er, 70er und 80er Jahren
Kunst am Bau
Categories: Die Werkstatt

17 shades of grey

Ich hatte ja schon angedeutet, dass ich mich in letzter Zeit weniger dem Schrauben als vielmehr dem Pinsel verbunden fühlte. Nein, kein Fusseltuning sondern Wandfarbe. In der FAZ am Sonntag vom 21-Oktober-2012 war ein Beitrag mit einem Foto und dem Untertitel „Sie gehen dorthin, wo es kracht und stinkt“ abgedruckt. Ich fand, es würde sehr gut an die Wand der Youngtimer Garage passen. Einmal mehr unterschätzte ich den dafür benötigten Aufwand. Insgesamt gingen dann doch sechs Nachmittage am Wochenende drauf.

Schwierig war das strikte Arbeiten von hell nach dunkel und von links nach rechts, um nicht in feuchte Farbe zu greifen. Zudem ist es gar nicht so einfach, metallisches und Stoff in einer begrenzten Anzahl Grautöne differenzierbar darzustellen. Unten links der Zeitungsausschnitt (21×32 cm) zur Orientierung.

 

Schreibe eine Antwort