Youngtimer und Oldtimer Links im September

Umfrage Youngtimer: Beliebter Stern

Jeep Grand Wagoneer: Die Wagenburg

Youngtimer / Oldtimer und ihre Spitznamen

Kennt ihr eigentlich noch “Der 7. Sinn”

Neue Richtlinie für H-Kennzeichen

Berichte und Sammelalbum klassischer Autos

Chrom, Stahl, Gummi – Fuel Tank TV

Fuel Tank TV ist eine Zusammenarbeit von Bandit Films und dem Fuel Magazine. Beide zusammen liefern schöne Bilder.

Nick Eterovic arbeitet für Ford und bezeichnet sich selbst als petrol head.
Hier ein paar Stimmungen aus seiner Schrauberhalle.

Much Much Go vonFuel Tank TV auf Vimeo.

 

 

Craig Metros ist in Detroit geboren und arbeitet als Designer und Rod Builder in Melbourne.

Factory 6: Craig Metros vonFuel Tank TV auf Vimeo.

 

 

Zur Ausgabe No.7 „The Customs Issue“ hat Bandit Films diese Doku beigesteuert

Fuel Magazine Issue 07 Launch Party vonFuel Tank TV auf Vimeo.

So einen hatte ich auch mal…

Eine Auflistung der häufigsten Sätze, die ich höre, wenn ich neben alten Autos stehe:

  • So einen hatte ich auch mal.
  • Der riecht auch noch so wie damals.
  • Ist das nicht auch irgendwie teuer?
  • Der ist bestimmt was wert.
  • Können sie mir auch so einen besorgen?
  • Aber für die Umwelt ist das ja schon schlecht.
  • Hat der auch Servolenkung/Klimaanlage/Navi/Katalysator/Airbags/Tagfahrlicht?
  • Der Lack ist aber nicht original…
  • Guck mal, da tropft was.
  • Da konnte man noch selbst dran schrauben.
  • Mein Vater fuhr  ja damals einen Ford Ascona/Audi Strichacht/VW Quattro/BMW Ro80
  • Den MINI und Fiat500 gibt es jetzt ja auch wieder zu kaufen.
  • Sie kennen sich doch mit Autos aus: Ich habe da bei meinem Smart…
  • Damit bekommt man aber nicht so einfach eine Parklücke.
  • Wie fährt man denn mit Rechtslenker?
  • Das war noch richtiges Blech!

Kein Meilenwerk mehr in Düsseldorf

Nein, keine Angst es ist nicht das Aus für die private Oldtimerausstellung und -aufbewahrung in Düsseldorf.

Vielmehr gibt der Betreiber bekannt, dass man wegen Unstimmigkeiten mit dem Inhaber der Namensrechte am „Meilenwerk“ zukünftig den Namen „Classic Remise“ verwenden wird. Im Internet ist diese Umstellung schon zum Jahresbeginn vollzogen worden (siehe auch www.remise.de), in Berlin hat man letztes Wochenende die Beschilderung ausgetauscht. Auch der Düsseldorfer Standort (eröffnet 2006) ist in „Classic Remise“ umbenannt.
Auf 19.000 qm sind in der Classic Remise Düsseldorf rund 300 Oldtimer untergebracht: Permanent stehen dort 100 Oldtimer zum Verkauf, ca. 100 werden in den Werkstätten restauriert oder repariert. 100 Oldtimer von Privatpersonen bewohnen geheizte Glasgaragen.

Dort findet am ersten Oktober-Wochenende zum 5. Mal das Herbstfest statt. Es bietet sich an als Saisonabschluss für viele Oldtimer-Freunde. An diesem Wochenende sind die gesamten Parkplätze für Oldtimer reserviert. Ausweichparkplätze sind ausgeschildert. Gezeigt werden Autos, Motorräder – bishin zu historischen Fahrrädern, Traktoren und Nutzfahrzeugen. Ein großes Rahmenprogramm mit Automobilia-Händlern, Clubs, gastronomischen Ständen und vieles mehr rundet das Wochenende ab. Der Eintritt ist kostenlos.

Weitere Informationen hier.

Youngtimer mit Stern

Eine Pressemitteilung von TNS Emnid geistert durch die Medien. Und Youngtimer-Blogger Lukas wird darüber alles andere als amused sein. Fast gleichzeitig informieren Focus, Motorvision und 1300ccm darüber, dass Mercedes der beliebteste Youngtimer sei. 35% der Befragten sagten dies, mit 17% folgte VW und mit einstelligen Prozentzahlen folgten Audi, Ford sowie Opel. Leider gibt die Studie keine Auskunft darüber, welches Modell nun konkret gemeint war und wie die telefonisch befragten Personen einen Youngtimer definierten. Einen etwas faden Geschmack hinterlässt auch die Tatsache, dass die Studie ausgerechnet von Mercedes in Auftrag gegeben wurde. Ich habe eine etwas andere Meinung dazu und habe das hier und hier ja schon mal geschrieben.

Fliegendes Auto zu verkaufen

Autos gehören auf die Straße oder mit Allrad vielleicht noch ins Gelände, aber in jedem Fall auf den Boden. Punkt. Mit dieser strikten Einschränkung mochte sich bislang nicht jeder Erfinder abgeben. Immer wieder gab es Versuche, dieses Paradigma zu brechen. Zum einen waren da die Amphibienfahrzeuge und vielleicht werde ich denen irgendwann einen eigenen Blogeintrag gönnen, wenn mir nicht einer der anderen Youngtimerblogger zuvor kommt. Zum anderen wollten die Entwickler der Flugautos von der reinen Lehre (Auto = Landfahrzeug) abweichen. Meist handelt es sich dabei aufgrund von Kosten, Design und Alltagstauglichkeit um Nischenprodukte oder Prototypen.

Keine Rücksicht auf derlei engstirnige Argumentation musste man in der Literatur oder im Film nehmen. Da wäre zum Beispiel das Fliwatüüt von Robbi und Tobbi aus den Siebzigern zu nennen, das unter Regie von Armin Maiwald (ja, der Erklär-Onkel aus der Sendung mit der Maus) 1972 bis 1978 durch die heimischen Wohnzimmer flog. Auch Batman und James Bond ließen ihre Autos schwimmen, tauchen und fliegen. Und Dudu, die deutschsprachige Variation auf Disneys Herbie, konnte das in den frühen Siebzigern auch.

Etwas früher im Jahr 1967 flog und fuhr Chitty Chitty Bang Bang gelenkt von Dick van Dyke über die Leinwand. Die Literaturvorlage zum Film entstammt übrigens der Feder von Ian Fleming, der auch James Bond erfunden hat. Es ist eines der beeindruckensten Fahrzeuge der Filmgeschichte und steht in einer Reihe mit dem DeLorean aus Zurück in die Zukunft, K.I.T.T. oder General Lee von den Dukes of Hazard. Vor einigen Monaten versuchte man schon einmal das Fahrzeug bei ebay zu verkaufen, erzielte aber mit einer Million US$ nicht den gewünschten Mindestpreis. Man geht in einer erneuten Auktion nun davon aus, dass die lizensierte Replika knapp eine halbe Million Dollar einbringen wird. Das angebotene Wunderauto ist im Jahr 2000 unter Verwendung der Originalteile von Tony Green zusammen gesetzt worden und besitzt auch die ausklappbaren Flügel. Viel Spaß beim Bieten und Fliegen.

Abkürzungen in englischen Autoanzeigen

Wer schon hierzulande Schwierigkeiten hat, sämtliche Abkürzungen in einer Autoanzeige eindeutig bestimmen zu können, wird auf der Suche nach englischen oder amerikanischen Klassikern in dem jeweiligen Ursprungsland schnell verzweifeln. Besonders in Printanzeigen, wo jede Zeile einzeln berechnet wird, werden gern Abkürzungen und Akronyme verwendet. Tipps für den Kauf und den Import hatte ich vor einiger Zeit hier schon einmal zusammen gefasst. Hier ist zudem auch eine Auflistung der gängigen Online-Autobörsen in UK zu finden. Und hier sind die Umrechnungstools in metrische Maßeinheiten zu finden, falls Gallons, Miles und Inches Fragezeichen aufwerfen.

Grundsätzlich unterscheidet sich der Kauf von Gebrauchtwagen und speziell Oldtimern nicht besonders von dem Vorgehen in Deutschland.

Briten sind meist etwas höflicher oder auch weniger formal bei den Verhandlungen, wohingegen die britische Bürokratie es sehr gut mit der preußischen aufnehmen kann. Und dabei meine ich die ausgesprochene Liebe zu Formularen, zu komplexen Vorgängen und zu Laufzeiten zwischen den Amtsstuben gleichermaßen. Zum Zustand der Fahrzeuge macht man sich am besten persönlich ein Bild, denn hier entstehen gern Missverständnisse zwischen den Kulturen. Mir scheint aber, dass Autos auf der Insel insgesamt weniger gepflegt sind und man über kleine bis mittlere Mängel leichter hinweg schaut als bei uns. Pünktlichkeit und Gründlichkeit sind Begriffe, die nicht wirklich häufig im Alltagsleben der Briten eine übergeordnete Rolle spielen. Das merkt man eben auch bei den Gebrauchtwagen. Doch dies ist ein anderes Thema und es soll ein andermal behandelt werden.

Nachfolgend eine Auflistung der in englischsprachigen Anzeigentexten häufig vorkommenden Abkürzungen.

Die Begriffe POR und TLC hatte ich ja schon vor einiger Zeit genauer erklärt.

Abkürzung Bedeutung Übersetzung
PAS power assisted steering Servolenkung
e/m electric mirrors Außenspiegel elektrisch verstellbar
e/w electric windows automatische Fensterheber
c/l central locking Zentralverriegelung
MOT Minestry of Transport Test Straßenzulassung vergleichbar der Hauptuntersuchung (HU)
p/x parts exchange Inzahlungnahme eines anderen Fahrzeugs durch Händler
a/c air condition Klimaanlage
o.n.o or nearest offer Verhandlungsbasis
n/s non-smoker Nichtraucherfahrzeug
ATM at the moment Im Moment
PDC park distance control Automatische Einparkhilfe
AWD all wheel drive Allradantrieb

 

2 Londontaxis (SW)
 

2 London-Taxis. Bildquelle: piqs, erstellt von Comanch, some rights reserved